Aktuelle Informationen zum Corona-Virus sowie Erreichbarkeit von Dorado Latin Tours

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Reiseziel
Suriname und Guyana

Suriname und Guyana Reisen

Ein unbekanntes Südamerika findet sich in den ehemaligen Kolonien Suriname (Niederlande) und Guyana (England). Unberührte Natur, einzigartige Flora und Fauna, bemerkenswerte Geschichte und unverfälschte Ursprünglichkeit machen diese Länder zum interessanten Reiseziel.

Suriname – ein kleines Wunderwerk der Natur, eine Zeitreise in eine fabelhafte, unberührte Welt. Etwa 80% des Landes ist mit Urwald bedeckt. Hier leben unter anderem Riesenotter, Jaguare, Tapire und Primaten zwischen über 600 verschiedenen Vogelarten. An der Atlantikküste findet man kilometerlange, einsame und unbewohnte Strände. Die fröhliche und bunte Bevölkerung Surinames hat ihre Wurzeln grösstenteils in Afrika, Indien und Asien. Von dort liessen damals die Holländer, die seit dem 17. Jahrhundert das Land besetzten, ihre Sklaven und Arbeiter einschiffen. Erst seit 1975 ist Suriname offiziell unabhängig.

Guyana bedeutet «Land der vielen Wasser». Und in der Tat gibt es viele Gewässer in der ehemals britischen Kolonie. Die mächtigen Flüsse sind wichtige Strassen in den Regenwald und bilden beeindruckende Wasserfälle. Die beiden bekanntesten sind die Orinduik- und die Kaieteur-Fälle. Rund 80% der Fläche Guyanas wird von dichtem tropischem Regenwald bedeckt, der Rest des Landes ist von einer breiten Küstenebene sowie von Savanne geprägt. Ein Grossteil der Bewohner Guyanas ist indischen Ursprungs.

Dorado Inside

Unfreiwillig viel Zeit in Französisch-Guyana verbrachte Henri Charrière, welcher zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt worden war. Seine Gefangenschaft und zahlreichen Fluchtversuche schildert er im 1970 erschienenen Buch «Papillon».

Dorado Latin Tours

Dorado Latin Tours

Ihre Reise-Expertinnen

Wir sind Ihre Spezialisten für Mittel- und Südamerika. Lassen Sie sich jetzt zu Ihrer Traumreise beraten: info@dorado-latintours.ch

Suriname und Guyana - unsere Angebote

3 Suchergebnisse
Suriname und Guyana 14 Tage, Gruppenreise

Erlebnis Guyana

  • Regenwald, Savanne und koloniales Erbe
  • Naturwunder Kaieteur-Fall
  • Jaguare und Kaimane
  • Auf schwankenden Wegen hoch über den Baumkronen
  • Forschungsstation und Tierschutz
  • Begegnungen mit Einheimischen
Suriname und Guyana 15 Tage, Privatreise

Faszination Suriname

  • Unbekannte Schätze der einst niederländischen Kolonie
  • Koloniale Holzhäuser in der UNESCO-Stadt Paramaribo
  • Nächtliche Kanufahrten und traditionelle Tänze
  • Grösster geschützter Regenwald der Welt
  • Heterogene Bevölkerung und kulturelle Vielfalt
  • Spaziergänge über alte Plantagen
Suriname und Guyana 15 Tage, Privatreise

Unbekannte Welten

  • Regenwald, Vögel und Stromschnellen
  • Badespass in der freien Natur
  • Beeindruckende Wasserfälle
  • Zeugen der Kolonialzeit
  • Reisanbau im Westen Surinames
  • Verlängerungsmöglichkeit Französisch-Guyana

Kontaktieren Sie uns:

Unsere Reiseexpertinnen beraten Sie gerne telefonisch unter:

058 702 60 45

Montag – Freitag: 10.00h – 12.00h & 14.00h – 16.00h

Beratungen ausserhalb der Öffnungszeiten sind mit Termin gerne persönlich oder telefonisch möglich. 

Sie finden auf unserer Webseite nicht genau Ihre Wunschreise?

Offerte jetzt anfragen

Weitere Informationen: Katalog bestellen | Team | Nachhaltigkeit

Gut zu wissen

Klima

Suriname und Guyana weisen ein tropisches Klima auf. An der Küste schwanken die durchschnittlichen Jahreshöchsttemperaturen zwischen 28°C und 32°C, nachts fallen die Temperaturen kaum unter 22°C. Im Landesinneren kann es in höheren Gebieten etwas kühler werden. Es gibt in beiden Ländern zwei ausgeprägte Regenzeiten. Die kleine Regenzeit dauert ungefähr von Mitte November bis Februar, die grosse Regenzeit von Mitte April bis September. Während der nassen Perioden regnet es normalerweise am Nachmittag, oft kurz, aber sehr heftig. In der Savannenregion Guyanas dauert die Regenzeit von Mai bis Oktober. Als beste Reisezeit gelten die Monate während der beiden Trockenzeiten: Februar bis April und August bis Dezember.

Sprache

Holländisch ist die offizielle Landessprache in Suriname, es wird aber auch vielerorts Englisch gesprochen. Zudem gibt es weitere rund 25 Sprachen und Dialekte wie bspw. Javanisch, Sarnami oder die Kreolsprache Sranan Tongo, die von den Einheimischen gesprochen werden.

Guyana war einst eine Kolonie des britischen Königreichs, daher ist die offizielle Landessprache Englisch. Weiter werden indische Sprachen (unter anderem Hindi) sowie indigene Dialekte gesprochen.

Zeitverschiebung

Suriname: Im Sommer beträgt die Zeitdifferenz zur Schweiz –5 Std. und im Winter –4 Std. Guyana: Im Sommer beträgt die Zeitdifferenz zur Schweiz –6 Std. und im Winter –5 Std.