Überspringen zu Hauptinhalt

Reisebericht: Atacama – die trockenste Wüste der Welt

Ich bin ein grosser Fan von unberührten, dramatischen Landschaften. Die Weite und die natürliche Rohheit Südamerikas faszinieren mich. Gerne entdecke ich Fauna und Flora, welche sich zur Schweiz und dem gewohnten Umfeld gänzlich unterscheiden. Wenn diese Attribute auch auf Sie zutreffen, sollten Sie die trockenste Wüste der Welt, die Atacama Wüste auf jeden Fall besuchen.

Die Magie der Anden. Bereits die Anreise mit dem Flugzeug von Santiago nach Calama ist ein Highlight dieser Reise. Für den zweistündigen Flug lohnt sich ein Fensterplatz allemal. Gleich nach dem Abflug aus Santiago, der Hauptstadt und zugleich grössten Metropole Chiles, erstreckt sich die gewaltige Cordillera de los Andes unter mir. Verschneite Bergspitzen soweit das Auge reicht. Ich geniesse den Flug in vollen Zügen. Die Landschaft beginnt sich allmählich zu verändern, wird flacher und trockener, jedoch nicht weniger spektakulär. Braunrötliche Dünen tauchen vor meinem Fenster auf, ein Zeichen, dass wir landen. Nach einer eineinhalb stündigen Busfahrt vom Flughafen Calama aus, erreiche ich am späteren Nachmittag das Städtchen San Pedro de Atacama. In diesem Wüstenstädtchen mit seinen charakteristischen, aneinanderreihenden Lehmhäusern treffen Touristen aus der ganzen Welt auf indigene Völker, welche sich an das harte Wüstenleben angepasst haben. Ich erreiche meine Unterkunft, gerade rechtzeitig, um den beeindruckenden Sonnenuntergang über den markanten Lincancabur und den umliegenden Vulkanen zu bewundern.

Dem Mond und den Sternen nahe. Bevor meine Overland Tour nach Uyuni startet, verbringe ich einige Tage in San Pedro de Atacama, um die umliegende Gegend zu erkundigen. Ich bin erstaunt von der Vielfalt an Ausflügen, die man von San Pedro aus unternehmen kann. Unter der trockensten Wüste der Welt habe ich mir etwas anderes vorgestellt, dass es ähnlich sein wird wie vielleicht die Sahara Wüste, hauptsächlich viel Sand. Doch das Gegenteil ist der Fall. Am nächsten Morgen miete ich ein Fahrrad und trete in die Pedale, um das bekannte Valle de la Luna zu besichtigen. Dieses Mondtal wird seinem Namen ganz gerecht, es scheint nicht von dieser Erde zu sein, bizarre Felsformationen und Dünen, ich fühle mich wie auf dem Mond.

In San Pedro kann man sich nicht nur dem Mond nahe fühlen, sondern auch den Sternen. Umliegende Observatorien bieten spannende Touren an, um mehr über Astronomie zu erfahren. Mithilfe eines Teleskops kann ich sogar den Ring rund um den Saturn sehen sowie die Streifen auf dem Jupiter erkennen, faszinierend. In der Nacht fallen die Temperaturen stark. Aufgrund der Trockenheit der Luft sowie den klaren Nächten sind die Temperaturen teils 40° Celsius kälter als am Tag. Warme Kleidung gehört deshalb in jedes Reisegepäck.

Salar de Talar, ein Kunstwerk. Meine Lieblingstour war jedoch der Tagesausflug zur Salar de Talar und den Lagunas Altiplanicas. Eine ausreichende Akklimatisation ist bei dieser Tour vorausgesetzt, denn es werden Aussichtspunkte auf über 4’000 m Höhe besucht. Verlässt man erst das Städtchen San Pedro, taucht man ein in eine andere Welt. Man fühlt sich fernab von jeglicher Zivilisation. Die Fahrt durch die Puna der Anden ist gigantisch. Während der Fahrt kann ich Guanaco Herden, Andenfüchse und sogar Andenstrausse beobachten. Nach dem Spaziergang zu den Lagunen Miscanti und Miñiques auf 4’140 m Höhe geht die Fahrt weiter zur Salar de Talar, auch Piedras Rojas genannt. Mit voller Ehrfurcht schaue ich auf diese majestätische Salzlagune mit den blau-weiss gemischten Farben, als wäre hier ein Künstler am Werk gewesen. Abgerundet wird der Tag mit dem Besuch der Salar de Atacama und seinen rosaroten Flamingos.

Möchten Sie mehr erfahren über Ausflüge rund um Atacama? Rufen Sie mich an oder kontaktieren Sie mich per E-Mail (liana.lo@dorado-latintours.ch). Gerne verrate ich Ihnen weitere Geheimtipps.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SPAM Schutz *