Überspringen zu Hauptinhalt

Gruppenreise «Höhepunkte Guatemalas»

1. Tag: Ankunft in Guatemala Stadt
Sie werden am Flughafen von Guatemala Stadt erwartet und in Ihr Hotel gebracht.

2. & 3. Tag: Antigua 
Am Morgen entdecken Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter die Hauptstadt, wobei Sie unter anderem den Hauptplatz «Plaza Central» besuchen, wo sich der Nationalpalast und die Kathedrale befinden. Ausserdem steht auch ein Besuch des Museums der Mayakultur (Popol Vuh-Museum) auf dem Programm, welches eine umfassende Sammlung von Gegenständen der Maya aus ganz Guatemala beherbergt. Anschliessend führt Sie eine ca. 45-minütige Fahrt durch das panoramareiche Hochland ins Panchoy-Tal nach Antigua.

Am nächsten Tag besichtigen Sie die schöne Kolonialstadt, welche eine der ältesten Städte ist und auch frühere Hauptstadt von Zentralamerika. 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde sie schliesslich 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Nach einer ausführlichen Stadtführung besichtigen Sie eine lokale Kaffee-Finca und fahren dann weiter nach Panajachel am Atitlan-See.

4. Tag: Lago Atitlan
Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre. Diese lernen Sie heute bei einem Bootsausflug kennen. Ziel des Ausflugs ist das Dorf Santiago Atitlan, welches auf eine Jahrhunderte alte Maya-Vergangenheit zurückblickt. Trotz des Einzugs des Tourismus spiegelt sich die Vergangenheit noch heute in Traditionen, Lebensweise und natürlich auch im Leben auf den Strassen und Märkten wieder. Weiter geht es zum Ort San Antonio Palopo, welcher für seine Textilherstellung bekannt ist. Bis heute nutzen die Frauen hier den traditionellen Hüft-Webstuhl. Nach diesem interessanten Einblick machen Sie noch einen Abstecher nach Santa Catarina Palopo und kehren dann nach Panajachel zurück.

5. & 6. Tag: Marktbesuche
Heute steht ein Höhepunkt Ihrer Reise auf dem Programm – der berühmte Hochlandmarkt von Chichicastenango, kurz Chichi genannt. Nicht nur war und ist es bis heute ein wichtiger und wohl einer der grössten Märkte Zentralamerikas, es ist auch ein Ort, an welchem schamanistische Rituale ausgeübt werden. Natürlich haben Sie hier genügend Zeit um über den Markt zu bummeln und das eine oder andere Souvenir zu erstehen. Anschliessend Fahrt nach Quetzaltenango.

Am nächsten Tag besuchen Sie die etwas weniger bekannten Märkte von Almolonga und Zunil. Almolonga ist besonders bekannt für die feinen Webarbeiten und den grössten Gemüsemarkt Guatemalas. Zunil besticht hingegen vor allem durch seine Lage in einem wunderschönen Tal. Weiteres Ziel des heutigen Tages ist der Markt in San Francisco El Alto. Ein beeindruckendes Panorama erwartet Sie hier, sowie eine Hochburg von Textilien. Von Socken über Schals und Blusen bis zu T-Shirts, hier findet man fast alles. Freitags werden neben Textilien auch Waren des täglichen Bedarfs angeboten, wie auch Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen oder Schweine. Dieses bunte Durcheinander verlassen Sie am späteren Nachmittag und fahren zurück nach Guatemala Stadt.

7. Tag: Tikal
Vom Hochland geht es heute in den Dschungel. Ein kurzer Flug bringt Sie nach Flores, die Hauptstadt des Bezirkes El Peten. Nach Ankunft geht es zu einem weiteren Höhepunkt Ihrer Reise, nach Tikal. Dieses archäologische Juwel zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten überhaupt. Hier lebten zur Blütezeit zwischen 100 und 900 nach Christus bis zu 100’000 Mayas.

8. Tag: Karibikküste
Nach dem Frühstück geht es heute weiter an die Karibikküste. Am Fluss Rio Dulce angekommen steigen Sie um in ein Boot, welches Sie flussabwärts nach Livingston bringt. Lassen Sie die Seele baumeln und geniessen Sie die üppige Vegetation und Vielfalt exotischer Vögel. Besonders schön sind die Seerosenfelder und Mangrovenwälder, aber auch die immer wieder am Fluss auftauchenden Häuser lokaler Bewohner. Livingston gilt als kulturelles Zentrum der Garifunas, eine der wenigen Kulturen in Guatemala, welche nicht von den Mayas abstammen.

9. & 10. Tag: Abstecher nach Honduras
Per Boot geht es heute zurück nach Rio Dulce, von wo Sie auf dem Landweg nach Quirigua fahren. Hier besichtigen Sie eine kleine archäologische Stätte inmitten riesiger Bananenplantagen. Anschliessend verlassen Sie Guatemala und reisen nach Honduras ein. Im kleinen Ort Copan Ruinas verbringen Sie die Nacht.

Tags darauf besichtigen Sie die Ruinen von Copan, welche neben Tikal, Chichen Itza und Uxmal zu den herausragendsten Bauwerken der Mayas gehört. Die Ausgrabungsstätte ist nicht ganz so gross wie Tikal, die Lage in einem schönen Tal, umgeben von Tabakplantagen wird Ihnen aber gefallen.

11. Tag: Zurück nach Guatemala
Heute geht es zurück in die Hauptstadt, welche Sie um den Mittag erreichen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Empfehlenswert ist eine Besteigung des Pacaya-Vulkanes.

12. Tag: Individuelle Weiterreise
Mit dem Transfer zum Flughafen endet die Gruppenreise. Verschiedene Badeferienorte in Belize oder Mexiko laden zu zu einigen Tagen gemütlichem Nichtstun am Strand ein. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Gruppenreise
ab CHF 2750.-
12 Tage ab/bis Guatemala City

Reise-Erlebnis

  • Farbenfrohe Märkte
  • Faszinierende Vulkane
  • Geheimnisvoller Dschungel
  • Bootsfahrt auf dem Rio Dulce
  • Abstecher nach Honduras
  • Verschiedene Verlängerungsmöglichkeiten

Reise-Hinweis

  • Gruppenreise mit Deutsch sprechender Reiseleitung
  • An fixen Terminen ab/bis Guatemala Stadt
  • Mindestens 2 Personen, maximal 16 Personen